HauptMenu

icon_home.gif Startseite
newspaper.gif NewsEin- oder Ausklappen
tree-T.gif Artikel
tree-T.gif Themen
tree-T.gif Artikel Archiv
tree-L.gif Internet News
som_downloads.gif WellnessführerEin- oder Ausklappen
· Fitness & Bewegung
· Bäder & Thermen
· Behandlung & Beratung
· Ernährung
· Wellness-Berufe
· Beauty & Körperpflege
· Sauna
· Wellness-Produkte
· Wellness-Hersteller
· Solarien & Sonnenstudios
· Gesundheit
· Physiotherapie
· Aus- und Weiterbildung
· Reise und Hotel
· gesundes Schlafen
page_white_text.gif InhalteEin- oder Ausklappen
tree-T.gif Testberichte
tree-T.gif Bildergalerie
icon_community.gif CommunityEin- oder Ausklappen
tree-T.gif Benutzer Anmeldung
tree-T.gif Benutzeraccount
tree-L.gif Gästebuch
icon_poll.gif ServiceEin- oder Ausklappen
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif FAQ
tree-T.gif Umfragen
tree-T.gif Feedback
tree-T.gif Uns empfehlen
Werbung

FAQs

· Downloads (6)
· UserPunkte (5)
· WebLinks (5)

Gesundheitswesen - Medizin: Allg. Zeitung Mainz: Selbstschutz / Christian Matz zur Arbeitszufriedenheit

Geschrieben am Dienstag, 17. September 2019 von Administrator

ots schreibt "

Die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu stärken und
damit die Leistung des gesamten Teams - und den Erfolg einer Firma -
positiv zu beeinflussen, ist eine der größten Herausforderungen für
heutige Unternehmenschefs. Wenn es um die Zufriedenheit geht - die
unmittelbar Auswirkungen hat auf die psychische Gesundheit -, spielt
neben dem Inhalt der Arbeit und der Entlohnung die größte Rolle, wie
der Job organisiert ist. Und hier hat die Digitalisierung in den
meisten Branchen alles durcheinandergewirbelt. Es stellen sich immer
die gleichen Grundsatzfragen: Wie familienfreundlich müssen/dürfen
die Arbeitszeiten sein? Wie ist das Arbeitsumfeld? Muss die Arbeit
vor Ort oder kann sie auch von zuhause erledigt werden? Und wie
verhält es sich dann mit der Trennung von Job und Privatleben? Die
wichtigste Erkenntnis: Es gibt keine Standardlösungen mehr, auch
nicht innerhalb eines Betriebes. Ist für die eine Arbeit die Präsenz
im Büro zwingend, ist für die andere das Büro zuhause besser. Man
sollte sich jedenfalls nicht der Illusion hingeben, dass allein
strengere Regeln für das Homeoffice die Probleme beseitigen. Denn Job
und Privates sind einfach nicht mehr so sauber zu trennen, wie dies
vielleicht früher der Fall war. Die Digitalisierung ist nunmal da,
und sie geht auch nicht mehr weg - wer spätabends noch seine
Bankgeschäfte erledigt und Dienstleistungen aller Art am Schirm in
Anspruch nimmt, sollte sich übrigens auch nicht wundern, wenn er
selbst Mails außerhalb der Bürozeit erhält. Zentral ist, dass
Vorgesetzte und Mitarbeiter lernen, mit dieser Herausforderung
verantwortlich umzugehen. Der eine aus Fürsorge für die Kollegen, der
andere aus reinem Selbstschutz.



Pressekontakt:
Allgemeine Zeitung Mainz
Zentraler Newsdesk
Telefon: 06131/485946
desk-zentral@vrm.de

Original-Content von: Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell



Login

Benutzername:

Passwort:


Einstellungen



Artikel Bewertung

Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema :

die letzten 5 Artikel


Artikel-Archiv

fit und munter ist ein Angebot der LayerMedia, Inc. Mehr Infos zum Unternehmen finden Sie hier.
Wenn Sie an Werbung in fit und munter interessiert sind, so folgen Sie diesem Link
© 1996 - 20116 LayerMedia und deren Content-Lieferanten. Alle Rechte vorbehalten.