HauptMenu

icon_home.gif Startseite
newspaper.gif NewsEin- oder Ausklappen
tree-T.gif Artikel
tree-T.gif Themen
tree-T.gif Artikel Archiv
tree-L.gif Internet News
som_downloads.gif WellnessführerEin- oder Ausklappen
· Fitness & Bewegung
· Bäder & Thermen
· Behandlung & Beratung
· Ernährung
· Wellness-Berufe
· Beauty & Körperpflege
· Sauna
· Wellness-Produkte
· Wellness-Hersteller
· Solarien & Sonnenstudios
· Gesundheit
· Physiotherapie
· Aus- und Weiterbildung
· Reise und Hotel
· gesundes Schlafen
page_white_text.gif InhalteEin- oder Ausklappen
tree-T.gif Testberichte
tree-T.gif Bildergalerie
icon_community.gif CommunityEin- oder Ausklappen
tree-T.gif Benutzer Anmeldung
tree-T.gif Benutzeraccount
tree-L.gif Gästebuch
icon_poll.gif ServiceEin- oder Ausklappen
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif FAQ
tree-T.gif Umfragen
tree-T.gif Feedback
tree-T.gif Uns empfehlen
Werbung

FAQs

· Downloads (6)
· UserPunkte (5)
· WebLinks (5)

Gesundheitswesen - Medizin: Pflanzenöle: Auf die Fettsäuren kommt es an

Geschrieben am Donnerstag, 22. August 2019 von Administrator

ots schreibt "

Die alte Forderung nach einer möglichst
fettarmen Ernährung ist heute kaum noch zu halten. "Entscheidend ist
die Fettqualität", erläutert Silke Restemeyer von der Deutschen
Gesellschaft für Ernährung (DGE) im Gesundheitsmagazin "Apotheken
Umschau". Verantwortlich für die guten oder schlechten Eigenschaften
sind die Fettsäuren: So wirken sich einfach oder mehrfach
ungesättigte Fettsäuren in der Ernährung positiv auf das
Herz-Kreislauf-System und den Fettstoffwechsel aus. Sie stecken vor
allem in Fisch und Nüssen sowie auch in den meisten pflanzlichen
Ölen.

Besonders günstig für die Gesundheit sind mehrfach ungesättigte
Omega-3-Fettsäuren. Sie regulieren die Blutfettwerte, verbessern die
Fließeigenschaften des Blutes und wirken entzündungshemmend. "Dagegen
bilden sich aus den ebenfalls mehrfach ungesättigten
Omega-6-Fettsäuren hormonähnliche Substanzen, die Entzündungen
fördern können", sagt Dr. Bertrand Matthäus, Öl-Experte beim
Max-Rubner-Institut in Detmold. Trotzdem benötigt der Körper sie, zum
Beispiel für das Abwehrsystem - aber nur in Maßen. Die DGE empfiehlt,
höchstens fünfmal so viel Omega-6- wie Omega-3-Fettsäuren auf dem
Speiseplan zu haben. Vor allem fette Speisefische wie Lachs, Hering
und Makrele bieten hohe Omega-3-Mengen. Reich an Omega-6 sind
Muskelfleisch und Innereien. Zudem stecken beide Fettsäuren in vielen
pflanzlichen Ölen.

Tierische Fette wie Schmalz oder Butter, aber auch Kokos- und
Palmkernöl enthalten stattdessen überwiegend gesättigte Fettsäuren.
Zu ihnen zählt unter anderem Palmitinsäure, die insbesondere in
Milch-, Rinder- und Schweinefett vorkommt. "Das hat ungünstige
Wirkungen auf die Blutfette", sagt Restemeyer. Ausführliche
Informationen über die Eigenschaften von Fetten finden Leserinnen und
Leser in der aktuellen "Apotheken Umschau".

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.
Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 8/2019 B liegt aktuell in
den meisten Apotheken aus.



Pressekontakt:
Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell



Login

Benutzername:

Passwort:


Einstellungen



Artikel Bewertung

Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema :

die letzten 5 Artikel


Artikel-Archiv

fit und munter ist ein Angebot der LayerMedia, Inc. Mehr Infos zum Unternehmen finden Sie hier.
Wenn Sie an Werbung in fit und munter interessiert sind, so folgen Sie diesem Link
© 1996 - 20116 LayerMedia und deren Content-Lieferanten. Alle Rechte vorbehalten.