HauptMenu

icon_home.gif Startseite
newspaper.gif NewsEin- oder Ausklappen
tree-T.gif Artikel
tree-T.gif Themen
tree-T.gif Artikel Archiv
tree-L.gif Internet News
som_downloads.gif WellnessführerEin- oder Ausklappen
· Fitness & Bewegung
· Bäder & Thermen
· Behandlung & Beratung
· Ernährung
· Wellness-Berufe
· Beauty & Körperpflege
· Sauna
· Wellness-Produkte
· Wellness-Hersteller
· Solarien & Sonnenstudios
· Gesundheit
· Physiotherapie
· Aus- und Weiterbildung
· Reise und Hotel
· gesundes Schlafen
page_white_text.gif InhalteEin- oder Ausklappen
tree-T.gif Testberichte
tree-T.gif Bildergalerie
icon_community.gif CommunityEin- oder Ausklappen
tree-T.gif Benutzer Anmeldung
tree-T.gif Benutzeraccount
tree-L.gif Gästebuch
icon_poll.gif ServiceEin- oder Ausklappen
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif FAQ
tree-T.gif Umfragen
tree-T.gif Feedback
tree-T.gif Uns empfehlen
Werbung

FAQs

· Downloads (6)
· UserPunkte (5)
· WebLinks (5)

Gesundheitswesen - Medizin: Häufiges und heißes Duschen schadet der Haut

Geschrieben am Freitag, 12. Juli 2019 von Administrator

ots schreibt "

Um sich eine gesunde und widerstandsfähige Haut
zu bewahren, sollte man auf zu häufiges Duschen oder Baden
verzichten. "Wer etwa zu oft und zu lange heiß duscht, kann
empfindliche Haut bekommen", sagt Dermatologe Professor Johannes Ring
aus München im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". Dadurch würden
hauteigene Lipide herausgewaschen. Im Idealfall garantieren diese
Lipide im Zusammenspiel mit anderen körpereigenen Stoffen eine
intakte Barriereschicht, die weder Schadstoffe noch Allergene in die
Haut lässt. Vor allem sogenannte waschaktive Substanzen, die in
vielen Shampoos und Duschgelen enthalten sind, können diese Barriere
schwächen. Je stärker sie beschädigt ist, desto sensibler reagiert
die Haut.

Verzichtet man auf schäumende Pflegeprodukte und verwendet
stattdessen nur punktuell - zum Beispiel unter den Achseln - feste
Seife, sinkt der Stresslevel für die Haut deutlich. Beim Haarewaschen
hilft es, das Shampoo kopfüber auszuwaschen. So läuft der Schaum
nicht den Körper hinab und kann die Haut nicht reizen. Weiterer Tipp:
Zu Trockenheit neigende Haut nicht trocken rubbeln, denn das wirkt
wie ein grobes Peeling. Stattdessen behutsam trocknen und sofort
eincremen.

Auch im Kleiderschrank lassen sich Problemquellen ausschließen.
"Mechanischer Stress etwa durch Wolle, ist Gift für empfindliche
Haut", sagt Dermatologe Ring. Seide sei in Ordnung, Baumwolle noch
besser. Außerdem sollte man auf duftenden Weichspüler verzichten -
das senkt das Risiko für allergische Reaktionen.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.
Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 7/2019 A liegt aktuell in
den meisten Apotheken aus.



Pressekontakt:
Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell



Login

Benutzername:

Passwort:


Einstellungen



Artikel Bewertung

Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema :

die letzten 5 Artikel


Artikel-Archiv

fit und munter ist ein Angebot der LayerMedia, Inc. Mehr Infos zum Unternehmen finden Sie hier.
Wenn Sie an Werbung in fit und munter interessiert sind, so folgen Sie diesem Link
© 1996 - 20116 LayerMedia und deren Content-Lieferanten. Alle Rechte vorbehalten.