HauptMenu

icon_home.gif Startseite
newspaper.gif NewsEin- oder Ausklappen
tree-T.gif Artikel
tree-T.gif Themen
tree-T.gif Artikel Archiv
tree-L.gif Internet News
som_downloads.gif WellnessführerEin- oder Ausklappen
· Fitness & Bewegung
· Bäder & Thermen
· Behandlung & Beratung
· Ernährung
· Wellness-Berufe
· Beauty & Körperpflege
· Sauna
· Wellness-Produkte
· Wellness-Hersteller
· Solarien & Sonnenstudios
· Gesundheit
· Physiotherapie
· Aus- und Weiterbildung
· Reise und Hotel
· gesundes Schlafen
page_white_text.gif InhalteEin- oder Ausklappen
tree-T.gif Testberichte
tree-T.gif Bildergalerie
icon_community.gif CommunityEin- oder Ausklappen
tree-T.gif Benutzer Anmeldung
tree-T.gif Benutzeraccount
tree-L.gif Gästebuch
icon_poll.gif ServiceEin- oder Ausklappen
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif FAQ
tree-T.gif Umfragen
tree-T.gif Feedback
tree-T.gif Uns empfehlen
Werbung

FAQs

· Downloads (6)
· UserPunkte (5)
· WebLinks (5)

Gesundheitswesen - Medizin: Der Kampf gegen hartnäckige Fettpolster, die einfach nicht verschwinden wollen

Geschrieben am Montag, 11. Februar 2019 von Administrator

Connektar schreibt "Regelmäßiger Sport und gesunde Ernährung sind wichtig, beim Erreichen der Traumfigur. Und doch, trotz aller Anstrengungen, bekommt man einige, hartnäckige Fettpölsterchen einfach nicht weg. Was tun?

11.02.2019, Neustadt - Diesen Sommer die Traumfigur erreichen

Der Kampf gegen das Bauchfett

Trotz Sport, Diät und gesunder Ernährung reduzieren sich die Fettpölsterchen nur langsam, an einigen Stellen leider gar nicht. Warum ist das so? Fettabsaugung ist die Antwort auf das Problem Bauchfett.

Allgemeines zum Körperfett und Bauchfett

Der Körperfettanteil hängt vom Alter und Geschlecht ab. Im Durchschnitt ist er bei Frauen zwischen 20 und 30 Prozent und bei Männern zwischen 10 und 20 Prozent. Schuld an dem höheren Prozentsatz bei Frauen ist die Evolution. Ab der Pubertät legt der Körper Fettreserven für "schlechte" Zeiten an. Das Fettdepot an Bauch, Po und Oberschenkel garantiert das Überleben der Art, also das Überleben von Mutter und Kind. Gerade an diesen Partien scheitern oft alle Bemühungen zur Reduzierung von Fett. Durch Sport, Diät und Ernährung reduziert sich das Gewicht, aber die Fettzellen werden nur bedingt weniger.

Besonders an den Depotstellen sind die Fettpolster hartnäckig. Die Fettzellen sind generell wichtig für den Schutz der Organe und den Energiespeicher. Der Prozentsatz in Bezug auf das Körpergewicht sollte nur im Rahmen bleiben. Erhöhtes Bauchfett, das viszerale Fett, kann durch Produktion von Hormonen und Botenstoffen auch Probleme im Herz-Kreislauf-System hervorrufen. Dabei besteht die Gefahr von Herzinfarkt oder Schlaganfall. Eine einfache Lösung für den Abbau von überzähligen Bauchfett ist die Fettabsaugung.

Allgemeines zur Fettabsaugung

Bei der Liposuktion (Fettabsaugung) werden Fettzellen unter der Haut mit Kanülen abgesaugt. Das Operationsfeld und die Methode werden durch Absprache zwischen Arzt und Patient festgelegt. Es gibt drei verschiedene Methoden für den Eingriff. Bei der Tumescenz Technik wird das Fettgewebe vor dem Eingriff mit Flüssigkeit aufgefüllt. Die Lösung besteht aus Kochsalzlösung, Betäubungsmittel und einem gefäßverengenden Medikament. Nach einer gewissen Einwirkzeit lassen sich die Fettzellen leichter entfernen.

Eine weitere Möglichkeit ist die Ultraschall-Assistierten Aspirationslipektomie (UAL). Durch Verwendung einer Kanüle mit Ultraschallenergie werden die Fettzellen aufgesprengt und können dann abgesaugt werden. Eine dritte Technik mit dem Namen Power Assisted Liposuction (PAL) nutzt die physikalischen Eigenschaften der Haut. Durch Vibration einer Metallkanüle und dem damit verbundenen Sog wird das gelockerte Fettgewebe abgesaugt. Der Eingriff wird entweder in Vollnarkose oder unter örtlicher Betäubung durchgeführt.

Gründe für die Fettabsaugung

Die Liposuktion (Fettabsaugung) wird als Schönheitsoperation bezeichnet. Eine weitere medizinische Bezeichnung "ästhetisch chirurgischer Eingriff" beschreibt besser den psychischen Leidensdruck von Frauen und Männern, die unter ihrem Aussehen leiden. Ein vermindertes Selbstwertgefühl aufgrund Fettpolster z. B. am Kinn, Oberarm, Po, Bauch oder Oberschenkel, kann noch weitere gesundheitliche Probleme auslösen. Eine sinnvolle Regulierung verschiedener Problemzonen verändert das persönliche Lebensgefühl enorm.

Die Vitalitas Privatklinik liegt zentral in wunderschöner und ruhiger Umgebung. Das Klinikteam, kompetente Fachärzte und freundliches medizinisches Personal, berät und betreut jeden Patienten individuell. Die Vitalitas Spezialisten beenden nacch eingehender Untersuchung und Abstimmung mit Ihnen das Problem Bauchfett und helfen Ihnen beim Erreichen der Wohlfühlfigur. Stellen Sie sich einfach dieses Bild vor, wie Sie diesen Sommer am Strand bewundernde Blicke auf sich ziehen.




Login

Benutzername:

Passwort:


Einstellungen



Artikel Bewertung

Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema :

die letzten 5 Artikel


Artikel-Archiv

fit und munter ist ein Angebot der LayerMedia, Inc. Mehr Infos zum Unternehmen finden Sie hier.
Wenn Sie an Werbung in fit und munter interessiert sind, so folgen Sie diesem Link
© 1996 - 20116 LayerMedia und deren Content-Lieferanten. Alle Rechte vorbehalten.