HauptMenu

icon_home.gif Startseite
newspaper.gif NewsEin- oder Ausklappen
tree-T.gif Artikel
tree-T.gif Themen
tree-T.gif Artikel Archiv
tree-L.gif Internet News
som_downloads.gif WellnessführerEin- oder Ausklappen
· Fitness & Bewegung
· Bäder & Thermen
· Behandlung & Beratung
· Ernährung
· Wellness-Berufe
· Beauty & Körperpflege
· Sauna
· Wellness-Produkte
· Wellness-Hersteller
· Solarien & Sonnenstudios
· Gesundheit
· Physiotherapie
· Aus- und Weiterbildung
· Reise und Hotel
· gesundes Schlafen
page_white_text.gif InhalteEin- oder Ausklappen
tree-T.gif Testberichte
tree-T.gif Bildergalerie
icon_community.gif CommunityEin- oder Ausklappen
tree-T.gif Benutzer Anmeldung
tree-T.gif Benutzeraccount
tree-L.gif Gästebuch
icon_poll.gif ServiceEin- oder Ausklappen
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif FAQ
tree-T.gif Umfragen
tree-T.gif Feedback
tree-T.gif Uns empfehlen
Werbung

FAQs

· Downloads (6)
· UserPunkte (5)
· WebLinks (5)

Gesundheitswesen - Medizin: Apfelessig - Das facettenreiche Lebensmittel

Geschrieben am Montag, 11. Februar 2019 von Administrator

Connektar schreibt "Äpfel sind vielseitige Früchte, die von Natur aus reich an gesunden Inhaltsstoffen sind. Diese Wirkstoffe befinden sich auch im Apfelessig, welcher durch gegärten Apfelsaft gewonnen wird.

Dieser ist reich an Aminosäuren, Antioxidantien, Calcium, Kalium, Magnesium und Pektin. Deshalb wird Apfelessig schon seit Jahrhunderten nicht nur in der Küche für die Zubereitung von Speisen, sondern auch in der Volksmedizin als potentes Heilmittel verwendet. Jedoch ist es wichtig, daß nur hochwertiger Apfelessig konsumiert wird. Die naturtrübe Variante sollte durch einen biologischen Prozess gewonnen und naturvergoren sein. Zu erhalten ist dieser Qualitätsstandard auf den regionalen Bauernmärkten, in Bioläden und in Reformhäusern. Selbige Produkte sind weder mit Konservierungsstoffen noch mit Zucker angereichert, sodass deren natürliche Wirkungsweise unverfälscht ist. Deshalb enthalten die naturtrüben Sorten besonders viele gesundheitsfördernde Stoffe. Heutzutage wird Apfelessig verstärkt als Zutat für Getränke genutzt, um die Versorgung des Körpers mit heilsamer Flüssigkeit zu verbessern.

Die universellen Eigenschaften von Apfelessig

Der naturtrübe Apfelessig ist ungefiltert und enthält Stränge von Proteinen, Enzyme und magen- und darmfreundlichen Bakterien. Diese setzen sich am Boden ab, deshalb sollte das Produkt vor dem Verzehr gut geschüttelt werden. Traditionell wird Apfelessig schon seit geraumer Zeit zur Desinfektion und Reinigung des Körpers eingesetzt. Laut apfelessig360.de vor allem bei der Behandlung von Läusen, Mittelohrentzündungen, Nagelpilz, Warzen und zur Desinfektion von Wunden. Mittlerweile gibt es zahlreiche Studien, welche die heilsame Wirkungsweise dieser Essigsorte belegen. Da die darin enthaltene Essigsäure antimikrobiell ist, werden diverse Arten von Bakterien, Keimen und Krankheitserregern unschädlich gemacht. Deshalb eignet sich Apfelessig hervorragend als Konservierungsmittel für verschiedene Lebensmittel, speziell zur Vermeidung von krankheitsverursachenden Keimen wie den E. Coli.

Wissenswerte Fakten und Studien bezüglich Apfelessig

Sehr erfolgversprechend sind die Studien bei der Anwendung von Apfelessig im Zusammenhang mit der Ernährung bei Typ-2-Diabetes und dem metabolischen Syndrom. Wenn die Probanden während einer Mahlzeit mit vielen Kohlenhydraten Apfelessig zu sich nahmen, dann verringerte sich sowohl deren Blutzucker als auch die Insulinreaktion. Dergestalt kann dieser nachhaltig die Insulinempfindlichkeit regulieren. Andere Studien deuten darauf hin, daß Apfelessig das Sättigungsgefühl wesentlich erhöht und dem Konsumenten dabei hilft, deutlich weniger zu essen. Insbesondere übergewichtige Personen profitieren deshalb von der täglichen Einnahme, um das Bauchfett und den Taillenumfang zu reduzieren. Auf diese Weise kann in vielen Fällen endlich der gewünschte Gewichtsverlust gelingen, welcher vor allem durch die Förderung des körpereigenen Völlegefühls und der stabilisierenden Wirkung auf den Blutzucker erreicht wird.

Der regelmäßige Konsum von Apfelessig

Das vielseitige Lebensmittel lässt sich bei der Zubereitung von Speisen verwenden, vor allem bei Salatdressings und hausgemachten Mayonnaisen. Als Erfrischungsgetränk sollte Apfelessig verdünnt mit viel Wasser eingenommen werden, um die empfindliche Magen- und Darmflora nicht zu beeinträchtigen. Geringe Dosierungen beginnen mit 1-2 Teelöffeln pro Tag, wer eine intensive Kur mit Apfelessig machen möchte, der kann die Dosis auf bis zu 1-2 Esslöffel steigern. Um in den Genuss der heilsamen Eigenschaften von Apfelessig zu kommen, muss dieser regelmäßig, aber in Maßen konsumiert werden.



Login

Benutzername:

Passwort:


Einstellungen



Artikel Bewertung

Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema :

die letzten 5 Artikel


Artikel-Archiv

fit und munter ist ein Angebot der LayerMedia, Inc. Mehr Infos zum Unternehmen finden Sie hier.
Wenn Sie an Werbung in fit und munter interessiert sind, so folgen Sie diesem Link
© 1996 - 20116 LayerMedia und deren Content-Lieferanten. Alle Rechte vorbehalten.