HauptMenu

icon_home.gif Startseite
newspaper.gif NewsEin- oder Ausklappen
tree-T.gif Artikel
tree-T.gif Themen
tree-T.gif Artikel Archiv
tree-L.gif Internet News
som_downloads.gif WellnessführerEin- oder Ausklappen
· Fitness & Bewegung
· Bäder & Thermen
· Behandlung & Beratung
· Ernährung
· Wellness-Berufe
· Beauty & Körperpflege
· Sauna
· Wellness-Produkte
· Wellness-Hersteller
· Solarien & Sonnenstudios
· Gesundheit
· Physiotherapie
· Aus- und Weiterbildung
· Reise und Hotel
· gesundes Schlafen
page_white_text.gif InhalteEin- oder Ausklappen
tree-T.gif Testberichte
tree-T.gif Bildergalerie
icon_community.gif CommunityEin- oder Ausklappen
tree-T.gif Benutzer Anmeldung
tree-T.gif Benutzeraccount
tree-L.gif Gästebuch
icon_poll.gif ServiceEin- oder Ausklappen
tree-T.gif Impressum
tree-T.gif FAQ
tree-T.gif Umfragen
tree-T.gif Feedback
tree-T.gif Uns empfehlen
Werbung

FAQs

· Downloads (6)
· UserPunkte (5)
· WebLinks (5)

Gesundheitswesen - Medizin: Diabetes ist ein Bewegungs-Mangel-Syndrom

Geschrieben am Montag, 17. Juli 2017 von Administrator

Adenion schreibt "Zuckerkrankheit hat nichts mit Zucker zu tun

sup.- Zucker und mit Zucker zubereitete Lebensmittel sind in den letzten Jahren erheblich in Verruf geraten. Ernährungsideologen glauben, den ehemals als "weißes Gold" geschätzten Nährstoff als Feind des Menschen entdeckt zu haben. Zuckerkonsum soll maßgeblich dafür verantwortlich sein, dass immer mehr Menschen Übergewicht entwickeln und als Folge davon an Diabetes vom Typ-2 erkranken. Diese behauptete Kausalität, von der unglücklicherweise heute viele Menschen überzeugt sind, ist jedoch wissenschaftlich betrachtet unhaltbar und verstellt zudem den Blick auf die eigentlichen Ursachen für die Übergewichts- und Diabetes-Epidemie.



Verantwortlich für die Zunahme von Übergewicht und Diabetes sind nicht einzelne Nährstoffe oder bestimmte Lebensmittel, sondern neben einer genetischen Veranlagung primär der weitverbreitete bewegungsarme Lebensstil. Deshalb findet es der renommierte britische Arzt Prof. Sir Muir Gray (Director of Better Value Healthcare, Oxford) auch sinnvoller, statt vom Typ-2-Diabetes oder dem metabolischem Syndrom zu sprechen, wenn die Volkskrankheit als "Walking Deficiency Syndrome", also als "Bewegungs-Mangel-Syndrom" bezeichnet wird. Mit dieser Namensgebung will Prof. Gray darauf aufmerksam machen, dass bei Präventions- und Behandlungskonzepten verstärkt das enorme Defizit an körperlicher Aktivität, das mittlerweile kennzeichnend für die Mehrheit der westlichen Bevölkerung ist, in den Mittelpunkt gestellt werden sollte.



Studien haben belegt, dass allein durch Lebensstil-Änderungen ein dauerhafter Rückgang der erhöhten Blutzuckerwerte erzielt werden kann. Im Vordergrund dieser nicht-medikamentösen Maßnahmen stehen eine Gewichtsreduktion durch Beschränkung der Kalorienzufuhr sowie regelmäßiges körperliches Training. Bei der Ernährung müssen Diabetes-Patienten im Gegensatz zu älteren Empfehlungen keinesfalls mehr auf Zucker verzichten oder speziell für Diabetiker ausgelobte Lebensmittel bevorzugen. Internationale Fachgremien raten ebenso wie die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) stattdessen, dass die Diabeteskost weitestgehend an die Ernährung für gesunde Menschen angeglichen werden sollte. Denn wissenschaftlich unbestritten ist, dass moderater Zuckerkonsum im Rahmen eines gesunden Ernährungs- und Lebensstils auch für Diabetiker vollkommen unproblematisch ist. Provokant formuliert gilt: "Genauso wenig, wie die Farbe Gelb zu Gelbsucht führt, verursacht Zucker die so genannte Zucker-Krankheit", so der Gesellschaftskritiker Detlef Brendel in seinem lesenswerten Buch "Die Zucker-Lüge" (Ludwig-Verlag).


Login

Benutzername:

Passwort:


Einstellungen



Artikel Bewertung

Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema :

die letzten 5 Artikel


Artikel-Archiv

fit und munter ist ein Angebot der LayerMedia, Inc. Mehr Infos zum Unternehmen finden Sie hier.
Wenn Sie an Werbung in fit und munter interessiert sind, so folgen Sie diesem Link
© 1996 - 20116 LayerMedia und deren Content-Lieferanten. Alle Rechte vorbehalten.